„Auszeit“ ist hier im Laden erhältlich!

Ab in den Laden...

Auszeit - die CD

Die CD „Auszeit“ wurde in den Jahren 2000-2004 aufgenommen. Unterstützt wurde ich dabei von Eva-Maria an der Flöte, sowie Christoph Wieland, der mit nie nachlassender Geduld die Aufnahmesessions leitete und sämtliche Titel mit mir mischte und masterte.

Das älteste Stück stammt aus dem Jahr 1989.

Die ersten benutzten Aufnahmen entstanden im Sommer 1995 (Bonus-CD).

Auszeit-Kritiken:
- "Auszeit"-Kritik aus ECLIPSED Nr. 70, März 2005
- Interview aus „Progressive Newsletter“, Nr. 50, Dezember 2004.
- Robbe Desch über die neue CD "Auszeit"
- Henning Mangold über "Auszeit"

CD1:

1 Auszeit (6.32) mp3 sample
2 Allzumenschlich (3.37) mp3 sample
3 Bekiffte Schnecken (4.33) mp3 sample
4 Stück von früher (3.59) mp3 sample
5 Der Frosch (4.26) mp3 sample
6 Mobil steril (oder die psychohygienische Funktion der Unerreichbarkeit) (4.14)
7 Hic et nunc (2.59)
8 Kjölur (5.48) mp3 sample
9 Kindlein (1.50)
10 Sanktuarium II (4.01) mp3 sample
11 Bei mir (Die Sonne I) (2.58) mp3 sample
12 Mein Neu (Die Sonne II) (4.34) mp3 sample
13 Stetig (Die Sonne III) (4.49) mp3 sample
14 Dein Licht (Die Sonne IV) (3.59)
15 Elias im Zauberwald (1.36)


Bonus-CD:

1 Melancholie (3.47)
2 Fragment (1.13)
3 Bekiffte Schnecken (Alternativ-Version) (3.16)
4 Kjölur (Demo-Version, Sommer 1995) (2.44)
5 311295235957 (0.31)
6 Langer, kalter Winter (1.27)
7 Sanktuarium I (2.05)



Fotogalerie "Auszeit"



Infos zu den einzelnen Stücken

1 Auszeit

Entstanden am 12.Mai 2003 während mein Sohn Elias badete. Beim Herumklimpern neben der Badewanne kamen die Motive auf einmal wie von selbst, so dass das Songgerüst in knapp 20 Minuten fertig war. Dann war das Wasser kalt. Beide sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Aufgenommen im Sommer und Herbst 2003.


2 Allzumenschlich

Musikalische Hommage an Friedrich Nietzsche. Gitarrenduett, entstanden und aufgenommen 1997.


3 Bekiffte Schnecken

Ganzkörperakt wissbegieriger Schnecken. Skurrile Begebenheit mit Glibbertieren beim Zeichnen im Regen. Kunstexkursion in Niederbayern, Sommer 1995. Aufgenommen im Sommer 2000.


4 Stück von früher

Im Dezember 1995 erdacht und gespielt für eine liebenswerte Person.


5 Der Frosch

Ursprünglich die 1995 entstandene Vertonung der Kindergeschichte „Wer küsst den Frosch?“ von Paul Maar. Dies ist die verkürzte Instrumentalversion ohne Text, dafür mit schöner Flöte von Eva-Maria. Aufgenommen im Sommer 2000.


6 Mobil steril (oder die psychohygienische Funktion der Unerreichbarkeit)

Ein Stück über den alltäglichen Handy-Wahnsinn und das Mobiltelefon als omnipräsenten Gesprächsunterbrecher. Eine moderne Art jemandem persönliche Wertschätzung zu vermitteln, scheint mir das Schenken uneingeschränkter Aufmerksamkeit zu sein. Stück für 4 Gitarren, die hoffentlich die nötige Unruhe erkennen lassen, welche ich darzustellen beabsichtigte. Aufgenommen am 6. Juni 2000.


7 Hic et nunc

Auszüge eines ICU-Konzepts aus alter Zeit. Hier in vorwiegend akustischem Gewand mit neuer elektrifizierter Melodieführung. Aufgenommen im Sommer 2000.


8 Kjölur

Sommer in Island. Mit Freund Steffen durch Matsch und Sturm im verregneten isländischen Hochland. Eindrücke von bunten Bergen und dunklem Lavagestein. Erste Erfahrung der Einsamkeit. Nachts die Mitternachtssonne mit Träumen von blonden Nordfrauen und „isländischem Wodka“ in warmen Quellen. Es besticht die Weite des Landes und der Zauber des Vulkans als mythischer Ort. Entstanden im Sommer 1995, aufgenommen im Herbst 2003.


9 Kindlein

Habe das alte Schlaflied für Elias etwas variiert. Entstanden und aufgenommen im späten Jahr 2000.


10 Sanktuarium II

Mein allererstes Stück überhaupt (1989), kurz vorher entstand die Keyboard-Version (Bonus-CD). Kam zu neuen Ehren im Sommer 2000. Danach endlich aufgenommen.


11-14 Die Sonne I-IV

Eine Melodie und eine alte Akkordfolge, die mich lange Jahre begleitet haben, wandeln sich in Variationen und Veränderungen vom düsteren Moll zum hoffungsfrohen, sonnigen Dur. Aufgenommen im Sommer 2000, für die Sonne Eva-Maria.


15 Elias im Zauberwald

Ein Versuch, Unaussprechliches in Musik zu wandeln. Eine vorläufige Annäherung und gleichzeitig ein erster Ausblick auf das Projekt „Zauberwald“, welches im Jahr 2006 auf CD erscheinen soll. Entstanden und aufgenommen am Karfreitag 2003.



Bonus-CD: (Spezial-Ausgabe)

1 Melancholie

Nachdenklicher Moment des Innehaltens in einer Zeit großer Bedrängnis. Geklimpert, gefallen und aufgenommen im Februar 2000.


2 Fragment

Stimmungsvolle Improvisation aus dem Jahr 1995.


3 Bekiffte Schnecken (Alternativ-Version)


4 Kjölur (Demo-Version, Sommer 1995)


5 311295235957

Gitarre aufgenommen am einsamen Silvesterabend 1995 während des Jahreswechsels (23.59.57-0.00.05 Uhr).


6 Langer, kalter Winter

Entstanden und aufgenommen im selben Dezember 1995.


7 Sanktuarium I

Das allererste Stück von 1989. Ein romantischer Wegbegleiter durch die Jahre.
Hier einmal festgehalten in einem sehr sentimentalen Moment des Sommers 2000.


 
weltenblau.de - Die Kunst von Thomas Glönkler
Impressum